Energieautarke Systeme und Projekte - Unabhängigkeit bringt Freiräume!
Home
Über uns
Leistungsangebote
Referenzobjekte
Aktuelles
Partner
Häufig gestellte Fragen
Kontakt
Downloads
Impressum
Datenschutz
Ab wann lohnt sich eine Aufrüstung mit PV-Anlage und Speicher?
Diese Frage kann man nur von Kunde zu Kunde individuell beantworten. Die PV-Anlage und der dazu passende Speicher werden speziell auf den Kunden angepasst. Auf jeden Fall lohnt es sich immer, eine Wirtschaftlichkeitsberechnung in Auftrag zu geben. Wir haben mittlerweile Referenzstandorte für alle gängigen privaten und gewerblichen Standorte, an deren Beispiel wir die Wirtschaftlichkeit und den Nutzen belegen können.
Lohnt sich eine PV-Anlage inkl. Speicher trotz sinkender Einspeisevergütung?

Gerade weil die Einspeisevergütung so niedrig ist, sollte diese für die Errichtung einer PV-Anlage inkl. Stromspeicher nicht von Bedeutung sein. Es ist wirtschaftlich sinnvoller, die Einspeisung so gering wie möglich zu halten, um somit den maximalen Eigenverbrauch abzudecken. Rechnen Sie es sich selbst vor: Ist es Ihnen lieber, Sie sparen durch den Direktverbrauch Ihren Strompreis pro kWh (durchschnittlich 28 Cent/kWh, Stand 2015), oder Sie speisen Ihre erzeugte Energie für ca. 11,97 Cent/kWh (Stand 2015) ins Netz ein? Ihre effektive Ersparnis ist beim Direktverbrauch viel höher. Lesen Sie hier auch den Punkt „Welchen Sinn ergibt ein Speichersystem und lohnt es sich meine PV-Anlage mit einem Speichersystem nachzurüsten?“

Wann amortisiert sich eine PV-Anlage inkl. Speicher?

Das hängt von der Auslegung und von dem Nutzverhalten ab. Bei optimaler Auslegung aller Komponenten amortisiert sich eine komplette Anlage zwischen 8 und 12 Jahren.

Wieviel Unabhängigkeit kann ich mit einer PV-Anlage inkl. Speicher erreichen?

Auch hier ist die Auslegung zum einen aber auch das Nutzungsverhalten zum anderen maßgebend für den Autarkiegrad. In der Praxis gibt es Beispiele, dass der eigene Strombedarf bis zu 60-90% abgedeckt wird. Das heißt, dass die verbleibenden Stromrechnungen nur noch 40% und weniger ausgemacht haben. Im Schnitt kann man jede Stromrechnung um mindestens die Hälfte kürzen.

Ist Lithium-Eisenphosphat wirklich besser als Blei?

Eine Bleibatterie kaufen Sie ca. drei Mal im Vergleich zum Lebenszyklus einer Lithiumbatterie. Warum? Der scheinbar niedrigere Anschaffungspreis für Bleibatterien ist bei genauerer wirtschaftlicher Betrachtung, unter Berücksichtigung der Wirkungsgrade (Bleisystem max. 80-85%, Lithium-Eisenphosphat-Akkumulatoren ~ 95%), der Zyklenfestigkeit (Blei ca. 2.500 Zyklen bei 50% Entladetiefe, Lithium bis zu 8.000 Zyklen bei 90% Entladetiefe) und der Lebenserwartung (Blei mit kalendarischer Lebenserwartung von 7-10 Jahren, Lithium mit über 25 Jahren kalendarischer Lebenserwartung), eine größere Investition auf die Laufzeit des Gesamtsystems gesehen. Auch aus Umweltschutz-Gesichtspunkten beantwortet sich die Frage von selbst. Somit sind Lithium-Eisenphosphat-Systeme immer günstiger und sogar umweltfreundlicher!

Ist die Speichertechnologie wirklich schon ausgereift und wird sie noch günstiger?

Ja, sie ist bereits ausgereift, Lebenszyklen von über 25 Jahren sprechen für sich. Die Entwicklung geht aber, ähnlich wie in der Automobilbranche, immer weiter. Als Beispiel: Als der Golf 1 auf den Markt kam, war das Stand der Technik und kostete ungefähr ein durchschnittliches Jahresgehalt eines Arbeitnehmers. Heute, 30 Jahre später haben wir den Golf 8, wesentlich weiter entwickelt aber kostet immer noch ca. ein Jahresgehalt.

Welchen Sinn ergibt ein Speichersystem und lohnt es sich meine PV-Anlage mit einem Speichersystem nachzurüsten?

Mit einer Photovoltaikanlage muss man tatsächlich den Großteil seiner selbst produzierten Energie einspeisen. Der Schlüssel liegt hier in einem Speicher. Erst mit einer Speicherlösung ist es möglich, beinahe seinen gesamten Strombedarf aus eigener Produktion zu decken. Denn der tagsüber produzierte Strom, der nicht benötigt wird, wird gespeichert und steht so auch abends und nachts zur Verfügung. So macht sich der Hausbesitzer unabhängig von Strompreisen und Stromkonzernen.

Ist die Speichergröße im Nachhinein erweiterbar oder muss ich mich vorher festlegen?

Unser System kann mit Ihnen und Ihren Bedürfnissen wachsen. Wir haben oft die Erfahrung gemacht, dass erst mal klein angefangen wird, später dann nachgerüstet wird. Alles ist Ausbaufähig – wir empfehlen im Zweifel oder bei begrenzten Mitteln lieber einen ersten kleinen Schritt zu tun, als weiter auf die Energiewende von „außen“ zu warten!

Gibt es Förderprogramme zum Thema „erneuerbare Energien“?

Es gibt einige direkte und indirekte Förderprogramme. Im Bundesprogramm der KfW gibt es Zuschüsse, auf Länderebene diverse wechselnde kurzlaufende Programme, wie zum Beispiel im Bundesland Sachsen die Sächsische Aufbaubank. Wir beraten Sie dabei gern individuell, sprechen Sie uns an.

Ist ein Speicher auch mit einer Windkraftanlage kombinierbar?
Ja, unsere Speichersysteme sind nicht nur physisch 3-phasig, sondern auch mit allen regenerativen Energiequellen kompatibel.
Kann ich damit auch mein E-Auto beladen?
Selbstverständlich, hier liegt sogar ein großes Zukunftspotential. Unter diesem Gesichtspunkt empfiehlt sich jedoch eine auf dieses Ziel abgestimmte Planung Ihrer Anlage.
Ich würde mir gern mal eine PV-Anlage mit Speicher anschauen?
Jederzeit. Vereinbaren Sie einen Termin zur Besichtigung einer unserer Referenzanlagen.
EnergieAutark GmbHVertriebsbüro: 04229 Leipzig|Alte Straße 29|Tel: 0 341 46 36 69 64|Fax: 0 341 46 36 69 66|post@energieautarkgmbh.de
... eine Mail direkt an ...